Reggefiber

Reggefiber, der niederländische Marktführer für Glasfaser, ist ein engagiertes Unternehmen mit ebenso engagierter Mission. Das Unternehmen mit Sitz im Twenter Rijssen will letztendlich alle Haushalte in den Niederlanden an das schnellste Breitbandnetzwerk der Welt anschließen. Bis heute haben sie auf dem Weg zu diesem ultimativen Ziel schon einige wichtige Schritte gemacht. Der Erfolg von Reggefiber ist vor allem einer klaren, projektmäßigen Arbeitsweise und einer lokalen Annäherung mit viel Aufmerksamkeit für Service zu verdanken. Es verwundert nicht, dass immer mehr Serviceprovider das Glasfasernetzwerk von Reggefiber als das ideale Vehikel betrachten, um Verbrauchern und Firmen ihre Dienstleistungen anzubieten.

Notfallszenario

Selbstverständlich steht und fällt der Ruf einer serviceorientierten Organisation wie Reggefiber mit der Zuverlässigkeit der gelieferten Dienste. Eine Störung oder andere unerwünschte Unterbrechung der Betriebsführung kann schnell weitreichende Folgen haben. Alleine deswegen sollte ein Szenario in der Schublade bereitliegen, um die Kontinuität der Dienstleistung bei unvorhergesehenen Umständen maximal zu gewährleisten. Bei diesem Notfallszenario spielt Previder eine prominente Rolle.

„Reggefiber hat sich wegen der technischen Qualität des Datacenters und den Möglichkeiten des Gebäudes für Previder entschieden“

- Everhard Wienke, Manager Development bei Reggefiber

Zwei Komponenten

Die primäre IT-Infrastruktur von Reggefiber, die von vitalem Interesse für die Betriebsprozesse ist, befindet sich am Hauptsitz des Unternehmens in Rijssen. Die erwähnten Betriebsprozesse umfassen tatsächlich zwei Hauptkomponenten. An erster Stelle gibt es ein Kernteam von Mitarbeitern, die sich mit dem Signalisieren und Beheben von Zwischenfällen, der Begleitung von Lieferungen und anderen täglichen Aktivitäten beschäftigen. Daneben gibt es natürlich die IT-Systeme, die zusammen den technologischen Motor der gebotenen Dienstleistung bilden.

Gesamtpaket

Um den möglichen Schaden durch unverhoffte Zwischenfälle am Hauptsitz zu begrenzen, begab sich Reggefiber auf die Suche nach einem Partner, der dafür sorgen kann, dass alle Daten und die wesentlichsten Applikationen so schnell wie möglich wieder betriebsbereit sind. Innerhalb eines bestimmten Radius rund um Rijssen wurden drei Datacenter mit der gewünschten Kapazität gefunden. Von den dreien fiel die Wahl letztendlich auf Previder, vor allem, weil Previder ein Gesamtpaket bieten konnte, das bedeutend weiter ging als die Möglichkeiten der Konkurrenten. Everhard Wienke, Manager Development bei Reggefiber, erläutert: „Reggefiber hat sich wegen der technischen Qualität des Datacenters und den Möglichkeiten des Gebäudes für Previder entschieden. Eine gute Ausweichmöglichkeit bei Notfällen ist für unsere Organisation von lebenswichtiger Bedeutung. Bei Notfällen muss die Organisation in kurzer Zeit wieder laufen können. Daher diese Wahl.“

Gelieferte Produkte/Dienstleistungen

Ausweichstandort für Personal

  • 12 Arbeitsplätze (inkl. UTP-Verkabelung, Festnetzanschluss, Telefon)
  • Schrankraum für 12 Mitarbeiter für Verkabelung, Ablaufpläne und Laptops für die Dauer des Notfalls
  • Konnektivität zum technischen Ausweichstandort im Datacenter
  • 5 Racks 16 oder 32 Ampere im Previder Datacenter zum Hosting der IT-Umgebung

Ausweichstandort IT-Infrastruktur

  • 5 Racks 16 oder 32 Ampere im Previder Datacenter zum Hosting der IT-Umgebung

Schnell wieder betriebsbereit

Bei Previder wurde sowohl für die IT-Infrastruktur als auch das Kernteam von Reggefiber ein Ausweichstandort realisiert. Für die Infrastruktur wurden strenge Regeln bezüglich des Zugangs zu und der Erreichbarkeit von Schränken, Systemen, Verkabelung (wie redundanter Glasfaseranschluss, getrennte Stromversorgung, (Not-) Stromversorgung usw.) und die zu verwendenden IT-Systeme erstellt. In einem separaten Raum, der für die Nutzung durch Reggefiber abgeschlossen werden kann, sind sofort 12 oder mehr Arbeitsplätze verfügbar. Jeder Arbeitsplatz verfügt über einen Festnetzanschluss, Telefon und einen Netzwerkanschluss. Daneben ist ausreichend Schrankraum für die Mitarbeiter vorhanden. Bei Notfällen kann das Kernteam innerhalb von vier Stunden nach der Meldung an die Arbeit gehen, unabhängig vom Tag oder der Uhrzeit, an dem die Meldung erfolgte. Mit dieser Gesamtlösung erfüllt Previder die von Reggefiber formulierten Anforderungen bei Weitem.

Media
  • ReggeFiber.jpg