Der sicherste Ort für Ihr Datacenter

IT spielt eine immer entscheidendere Rolle bei der Betriebsführung. Gleichzeitig geschieht es immer öfter, dass kritische IT-Systeme extern gehostet werden. Die Argumente, sich für einen externen Anbieter zu entscheiden, sind meistens Senkung von Kosten, die Realisierung höherer Uptime oder 24x7 Unterstützung. Auch der Standort spielt hierbei eine wichtige Rolle, aber wie bestimmt man, was ein guter Standort für ein Datacenter ist?

Die meisten Organisationen mit einem Datacenter in eigener Verwaltung haben nicht bewusst über den Ort nachgedacht, wo sie ihr Datacenter stehen haben. Oft ist das historisch so entstanden. Auf dem Speicher oder im Keller war beispielsweise noch Platz für die Server, weil sie dort niemandem in Weg standen und allmählich wuchs der Serverpark zu einem vollwertigen Datacenter. Ein solcherart historisch gewachsenes Datacenter erfüllt natürlich nicht alle Qualitäts- und Performance-Anforderungen an einen modernen Datacenter-Standort. Immer mehr Organisationen sind daher auf der Suche nach einem externen Hoster.

Über NAP

Den perfekten Datacenter-Standort objektiv zu bestimmen, ist kein Zuckerschlecken. Man kann sich tatsächlich nur auf zwei Quellen verlassen. An erster Stelle der eigene gesunde Verstand. Immerhin kennen Sie die eigene Organisation und den IT-Bedarf am besten. Manche Risiken gelten vielleicht nicht für Sie, wohingegen andere Risiken wiederum schwerer wiegen. Ein Datacenter auf Ihrem eigenen Industriegelände ist oft nicht praktisch. Ein Datacenter unter NAP oft auch nicht. Und so können Sie für Ihre Organisation noch einige Faktoren bestimmen. Daneben können Sie externe Quellen nutzen, um sich zu orientieren. Eine Schwierigkeit dabei ist jedoch, dass viele Quellen nicht zuverlässig sind. Wenn Sie beispielsweise den Marktparteien Fragen stellen, bekommen Sie dann auch objektive Antworten? Außerdem kostet der Vergleich der vielen unterschiedlichen Anbieter relativ viel Zeit.

Risikokarte

Es gibt allerdings auch objektive Quellen, die bei der Wahl des idealen Datacenter-Standorts mehr Einblick geben. Diese können Sie ohne viele Umstände von Ihrem Schreibtisch aus konsultieren. Die Risikokarte der Niederlande (www.risicokaart.nl) ist solch eine objektive externe Quelle. Sie ist eine meiner Favoriten. Die Risikokarte wurde von der Regierung entwickelt, um alle ortsgebundenen Risiken zu kartieren. Denken Sie an Überflutungen, Erdbeben, Lagerung von Feuerwerk und noch vieles mehr. Die Regierung verwendet die Karte selbst, um Wohnviertel einzurichten. Die Karte ist frei verfügbar und wird regelmäßig gepflegt und kann Ihnen somit eine wichtige Informationsquelle sein. Geben Sie eine Postleitzahl ein, und Ihr Firmensitz und zukünftiges Datacenter werden angezeigt.

Die Risikokarte, Ihre Marktforschung und Ihr gesunder Verstand versetzen Sie in die Lage, den sichersten Standort für Ihr Datacenter zu wählen. Und klammheimlich wissen Sie, dass Sie dann bei Previder herauskommen. Damit Sie sich ein Bild machen können: Previder hat zwei Datacenter, die sich über NAP und in einer risikofreien Region befinden.  

Media
  • Veilige-hosting-klein.jpg