Wie garantieren Sie die Kontinuität Ihres Unternehmens bei einem Notfall?

Stellen Sie sich vor, dass heute das Schicksal zuschlägt: Ihr Unternehmen wird durch einen Brand getroffen. Nachdem jeder in Sicherheit gebracht wurde, stehen Sie vor einer großen Aufgabe: Der Neustart Ihres Unternehmens. 80% der Unternehmen gehen nach einem Brand innerhalb eines Jahres konkurs. Wie verhindern Sie das?
Die Antwort scheint einfach zu sein: Indem Sie sich mit einem Business Continuity Plan vorbereiten. Das ist allerdings leichter gesagt als getan. Ein guter Plan enthält bis ins Detail die Schritte, die gemacht werden müssen. Viele Unternehmen finden das beschwerlich und machen dann einfach gar nichts. Denn wie groß ist die Wahrscheinlichkeit eines Brandes eigentlich?

Große Wahrscheinlichkeit eines Notfalls in der IT-Umgebung

Es sind allerdings mehr Notfälle denkbar, die Ihr Unternehmen lahmlegen können. Denken Sie nur an Probleme mit Ihrer IT-Umgebung als Folge einer Stromstörung oder eines Hacks. Die Wahrscheinlichkeit dafür ist relativ groß und die Auswirkungen können beträchtlich sein. Denken Sie nur an die jüngsten Störungen bei ProRail, der Reichsregierung oder dem Taxiunternehmen Brookhuis. Mein Kollege Adrian Ariese schrieb früher bereits einen Artikel über die Kosten der Nichtverfügbarkeit von IT.

Ein guter Plan ist Goldes wert

Ein guter Plan kann den Schaden beschränken. Ein Teil eines solchen Plans ist beispielsweise, eine schnelle Kommunikation mit den Kunden zu starten. Dafür wird zumindest der Zugriff auf die Kundendaten benötigt und eine Anzahl von Arbeitsplätzen für die Mitarbeiter. Durch eine gute Backup-Vorrichtung in einem externen Datacenter, einer Ausweichumgebung und einigen Arbeitsplätzen an einem externen Standort kann zu relativ niedrigen Kosten realisiert werden. Ich schrieb bereits früher darüber in einem Artikel über bezahlbare Business Continuity. Dies ist allerdings nur ein kleiner Teil eines BC-Plans, der viel mehr umfasst.

Media
  • Waarborg_continuiteit_calamiteit.jpg